Supervision: für wen wir in welchem Zusammenhang arbeiten – und warum jede Beratungssituation neu ist

Systemische Beratung hat Qualitätsstandards. Es gibt Prinzipien zur Haltung gegenüber den Klienten. Darüber hinaus gestaltet sich jedes Beratungssetting individuell.

Mit einem niedergelassenen Arzt sprechen wir in der Supervision anders als mit einem Abteilungsleiter im Coaching. Ein Teamkonflikt in einer Klinik bringt andere Erfordernisse mit sich als ein Zielkonflikt in einem Vertriebsteam.

Entscheidend ist es immer, einer jeden Person in ihrer Welt zu begegnen, sich durchzufragen zu ihren Anliegen, Nöten, Wünschen. Wir suchen in der Beratung gemeinsame Bilder (innere und äußere Metaphern, Skulpturen und Szenen), die unseren Klienten vertraut sind. Das führt zu einem raschen Konsens. Wir einigen uns auf eine gemeinsame Basis als Ausgangspunkt für das Beratungsgespräch. Von diesem ausgehend entwickeln wir erreichbare Ziele mit unseren Klienten.