Ampel schaltet von rot auf gelb

Startklar für die Beratungssitzung? Zuerst die Auftragsklärung: Ist dieses Ziel erreichbar?

Auftragsklärung in der systemischen Therapie

Was ist der Auftrag, und welcher Auftrag ist überhaupt erfüllbar?

Auftragsklärung ist die Voraussetzung für das Gelingen von Beratung. Häufig bringen Klienten die Idee mit, man sollte therapeutisch etwas entfernen. Diese Idee ist sehr verständlich, denn was Klienten als Angst, sogenannten Zwang, Impulskontrollverlust usw. bezeichnen und erleben, führt zu Leidensprozessen, die aus Sicht der Klienten sofort aufhören sollten. Die Auftragsklärung ermöglicht beiden Seiten – Beratern wie Klienten – eine klare Vorstellung von dem, wofür sie arbeiten.

Es ist nicht zieldienlich, gegen unwillkürliche Abläufe und Funktionen zu arbeiten

Was als Angst, als sogenannter Zwang usw. beschrieben wird, ist kontextbezogen ein Ausdrucksmittel und eine Interaktion, eine Form von Kommunikation. Symptome erfüllen eine in vielen Fällen nicht auf den ersten Blick sichtbare Funktion. Eine Funktion freilich, die speziell von innen, aus der Sicht des Problemerlebens heraus, nicht wahrgenommen wird.

Systemische Arbeit soll das Umfokussieren von Aufmerksamkeit ermöglichen. Dazu zählt, dass der Berater nicht gleich den spontan geäußerten Auftrag erfüllt. Meistens sind Klienten darauf aus, ein Problem abzustellen, auszumerzen. Wollte man dem nachgehen, so würde man die offensichtlich bisher erfolglosen Lösungsversuche des Klienten übernehmen. Das wäre nicht hilfreich.

Durch das Einführen von Unterschieden (Unterschiedsbildung) in die Sitzung sind Veränderungen an den Prozessen möglich, die bislang zu einem stabilen Problem geführt hatten.

Auftragsklärungen sind nicht nur in der Systemischen Therapie erforderlich, sondern auch in der Teamentwicklung, im Change Management, in der Organisationsentwicklung, bei Zielvereinbarungen für Arbeitsprozesse und Coaching: tatsächlich überall, wo sich zwei und mehr Personen zu etwas verabreden, das in einer Zukunft (in 5 Minuten oder auch in 5 Jahren) erreicht worden sein soll.